Kristalle aus kalten Atomen

Einer Gru­pe von Hei­del­ber­ger Phy­si­kern ist es gelun­gen, zum ers­ten Mal über­haupt soge­nann­te Pau­li-Kris­tal­le in einem Expe­ri­ment zu beob­ach­ten. Ihre Ergeb­nis­se haben sie Mit­te Janu­ar in Phy­si­cal Review Let­ters ver­öf­fent­licht. Ein ers­tes Manu­skript hat­ten sie bereits im Mai 2020 als Pre­print auf dem arXiv hoch­ge­la­den. Was die­se Pau­li-Kris­tal­le sind, war­um sie span­nend sind und wie die Expe­ri­men­ta­to­ren sie beob­ach­ten konn­ten, möch­te ich ver­su­chen euch hier zu erklä­ren. wei­ter­le­sen…

„A Boy and His Atom“

Nach­dem ich letz­te Woche auf einer Online-Kon­fe­renz war und des­halb nicht dazu gekom­men bin, einen aus­führ­li­che­ren Bei­trag vor­zu­be­rei­ten, tei­le ich heu­te nur zwei kur­ze Vide­os mit euch, auf die ich wäh­rend mei­ner Tagung auf­merk­sam wurde.

Ich (bezie­hungs­wei­se eigent­lich der Com­pu­ter-Gigant IBM) prä­sen­tie­re: der kleins­te Film der Welt: „A Boy and His Atom“. wei­ter­le­sen…

„arXiv New submission -> 2011.02477 in cond-mat.quant-gas“

Mitt­ler­wei­le ist es schon wie­der ziem­lich genau einen Monat her, dass ich eine Email bekom­men habe mit der Betreff­zei­le „arXiv New sub­mis­si­on -> 2011.02477 in cond-mat.quant-gas“. Für die einen mag das etwas kryp­tisch klin­gen, die ande­ren (ver­mut­lich vor allem die Physiker*innen unter euch) haben viel­leicht schon den Sekt kalt gestellt, um mit mir anzu­sto­ßen, denn:
Ich habe mein ers­tes Paper fer­tig geschrie­ben und das Manu­skript auf einen pre­print-Ser­ver gela­den! wei­ter­le­sen…